Online - Volksmusikschule

 Meine weiteren Seiten über Volksmusik

 Online-Musikantenschulung für alpenländische Volksmusik

Volksmusik-Homepage
Volksmusik-Übersichtseite
Schulungen in NÖ
Volkstanznoten
Volksmusiknoten
Volksliednoten
Volksmusikforum
Stammtischmusik
Fragen - FAQ

Volksmusikschule

Inhalt

Lehrgang
"Wichtige" Regeln
Einführung
Meine Regeln
einfache Mehrstimmigkeit
Liedbegleitung
Noten
Instrumente
Besetzung
Zusammenspiel
Tipps und Tricks
Volkstanz-Musikant
Schulwerke
AKM - GEMA und Volksmusik
Rückmeldungen Volksmusikschule
Musiklehre online
Links
buttonbox english

 

Ausdruck dieser Seiten

Wollen Sie diese Seiten ausdrucken, was ich sehr empfehle? 

Dies geht recht gut, wenn Sie die komplette Seite laden, rechts klicken, mit "Strg+A" markieren, mit "Strg+C" in die Zwischenablage kopieren und mit "Strg+V" in eine leeres Wordblatt einfügen. Nur für wenige Graphiken, wie etwa die Überschrift, funktioniert dieses System nicht immer, die müssten Sie, wenn Sie Wert darauf legen, separat kopieren (laden, darauf rechts klicken, auf "kopieren" links klicken) und mit "Strg+V" oder "alles einfügen" an der richtigen Stelle in Ihr Wordblatt einfügen.

Dort können Sie das Ganze nach Belieben bearbeiten, etwa (in Word unnötige) leere Tabellenzeilen löschen, getrennte Tabellen durch einige Leerzeilen komplett auf die neue Seite schieben, unter einem beliebigen Namen auf Ihrer Festplatte speichern, um es auch in Jahren noch ansehen zu können - und vor allem ganz normal ausdrucken. 

Aber natürlich können Sie auch auf Ihrem Browser einfach auf "Drucken" klicken. Ich bin nur überzeugt, dass Sie das Ergebnis nicht sehr befriedigen wird.

 Notenausdruck

Haben Sie Probleme, die Noten auszudrucken, auf der Seite FAQ - häufig gestellte Fragen beantworte ich auch dieses Problem.

Geigenspieler, bloßfüßig wie manche Volksmusik-Geiger

Wollen Sie in Gesundheit alt werden? Dann musizieren Sie! Oder singen Sie! Dabei bleiben Sie fit bis ins hohe Alter, trainieren Ihr Gedächtnis, Ihre Finger, Ihren Geist. Es ist nie zu spät, mit dem Musizieren anzufangen.

Es gibt viele Gründe, zu musizieren. Der wichtigste Grund für mich ist: Freude an der Musik. Und ich habe Freude vor allem an unserer alpenländischen Volksmusik, an musikantischem Spiel, möchte Ihnen diese daher näher bringen.

Sie wissen nicht, was alpenländische Volksmusik ist? Hier habe ich versucht, es zu erklären. Und hier erfahren Sie, was ein Musikant ist.

Sie meinen vielleicht, nicht musikalisch zu sein? Oder gar unmusikalisch? Das glaube ich Ihnen nicht. Es gibt viele Eigenschaften, die für die Sammelbezeichnung 'Musikalität' notwendig sind. Dazu gehören etwa Rhythmusgefühl, Gefühl für Melodie, für Harmonie, sogar für Mathematik, Sprachgefühl, Gehör, Gedächtnis (Merkfähigkeit für Melodien, für Texte), Phantasie, Fähigkeit und Wille, Gefühle zu zeigen, Bewegungsgefühl, Feinmotorik, Kraft, Freude an der Musik, Ausdauer und vieles andere. Möglich, dass die eine oder andere dieser Eigenschaften bei Ihnen nicht ganz optimal ausgebildet ist, dafür macht das eine andere genau so wichtige Eigenschaft wieder wett. Einiges oder sogar alles davon kann man auch üben, sich eintrainieren. Dazu gibt es in Österreich bereits in allen Bundesländern Musikantenschulungen. Übrigens: auch ich war unmusikalisch, nach Meinung meines Vaters.

Falls Sie keine Zeit haben, meine Musikantenschulung oder eine der vielen anderen Schulungen in Österreich zu besuchen, hier finden Sie die Volksmusikschule online.

Die hier vertretenen Meinungen sind meine persönliche Ansicht. Es gibt natürlich wie überall auch bei der Musik verschiedene Meinungen, verschiedene Stilrichtungen. Falls Ihnen etwas gefällt oder auch nicht gefällt, bitte schreiben Sie es mir, benutzen Sie bitte das dazu vorgesehene Formular oder schicken Sie mir ein Mail. Ich freue mich über jede Rückmeldung.

Derzeitiger Inhalt:

Wichtige Regeln für das Zusammenspiel

Diese Regeln sind allerdings nicht ganz ernst zu nehmen, obwohl sie vom VÖV allgemein empfohlen werden.

Wie spielt man alpenländische Volksmusik

Hier kommen die ernstzunehmenden Regeln, eine kleine Einführung in das Wesen der alpenländischen Volksmusik, eine Auflistung der einzelnen Instrumente, Ratschläge für Besetzung, Zusammenspiel, Mehrstimmigkeit und Schwung sowie Tipps und Tricks für besseres Musizieren.

Steirische Harmonika

Ich beginne mit einer Laudatio von Hermann Härtel für dieses nicht nur von mir geliebte Instrument. Es folgen Hinweise zum Kauf eines Instrumentes, Regeln für die Begleitung auf der Steirischen Harmonika, dem Akkordeon und anderen Instrumenten. Sie wollen andere Melodieinstrumente, eine ganze Tanzlmusi oder auch nur sich selbst beim Singen begleiten? Hier gibt es einige Strickmuster dazu. Weiters habe ich eine Anleitung zum Spiel auf der steirischen Harmonika nach normalen Noten, nach Griffschrift, eine Anleitung zum Griffschrift-Schreiben, zum Transponieren sowie eine Anleitung für Bass und Wechselbass auf Harmonika und Akkordeon angefügt.

Akkordeon

Steirisches Hackbrett

Vorerst habe ich eine Seite über die Begleitung auf dem Hackbrett und eine Seite über Übergänge angefügt. Weiteres folgt.

Nachschlaggriffe für Geige und Strickmuster enthält nicht nur Geigenspezifisches, sondern auch häufige Schemata (Strickmuster) in der Volksmusik, ist daher auch für Spieler anderer Instrumente interessant.

Bassgeige (Kontrabass) und Wechselbass: Auch dieses Schema ist  nicht nur für Bassgeiger, sondern für alle wichtig, die Wechselbass spielen wollen, da ich hier das Prinzip des Wechselbass erkläre.

Schulwerke

Hier stelle ich Schulwerke für einige in der Volksmusik gebräuchliche Instrumente vor, die sich teilweise auch zum Selbstunterricht eignen:

Schulen für Steirische Harmonika

Schulen für Gitarre in der Volksmusik

Schule für Bassgeige in der Volksmusik

Literatur für besonders Interessierte, vor allem für Mehrstimmigkeit und Zusammenspiel

Urheberrecht und Volksmusik

Musiklehre Online

Auch das gibt es im Internet, eine Musiklehre Online auf über hundert Seiten, von der einfachen Notenlehre über Intervalle, Akkordlehre, Akustik bis hin zu Informationen über MIDI und ein Komponisten-Lexikon mit Kurzbiographien, unter www.musica.at/musiklehre ist es zu finden.

Was in letzter Zeit eingefügt oder ergänzt wurde, sehen Sie auf der Seite "neu eingefügt"

ist auch die hoffentlich wachsende Zahl an Seiten-Übersetzungen in Englischer Sprache.

Rückmeldungen

Ich freue mich über alle Rückmeldungen. Was gibt Ihnen diese Online-Schulung? Was fehlt Ihnen? Haben Sie zu konkreten Themen eine andere Ansicht als ich? Und welche? Bitte schreiben Sie es mir, benutzen Sie bitte das dazu vorgesehene Formular oder schicken Sie mir ein Mail. Und lesen Sie, was andere dazu meinen.

Steirische HarmonikaAkordeon

Ein Inhaltsverzeichnis für alle von mir veröffentlichten Seiten finden Sie auf der Seite Inhaltsverzeichnis
 

Lehrgang Volksmusik Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Volksmusikschule Online

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.volksmusikschule.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, www.volkstanz-klosterneuburg.at sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits