Steirische / Akkordeon Begleitung

Zurück Nach oben

die steirische HarmonikaAkkordeon

Begleitung auf der Steirischen Harmonika,

auch auf dem Akkordeon möglich

Sie möchten bei einer Tanzlmusi oder vergleichbaren Formaten mitspielen oder nur andere Melodieinstrumente begleiten? Dann ist das folgende genau richtig für Sie. Etliches von dem unten stehenden habe ich von Franz Posch gelernt, besten Dank dafür.

Das Nachstehende gilt nur für das Begleiten einer Tanzlmusi oder ähnlichen Formation. Die Begleitung zum Singen habe ich auf einer anderen Seite (Liedbegleitung) beschrieben.

Steirische Harmonikas haben unterschiedlichste Stimmungen. Ich habe als einfach nachzuvollziehendes Beispiel eine dreireihige A-D-G-Harmonika gewählt. Diese Tonart-Angabe ist natürlich nur als Annahme gedacht. Ich habe in Notenschrift alles in diesen drei Tonarten mit dreistimmigen Akkorden angegeben und zusätzlich in Griffschrift für Steirische Harmonika. Die Notenschrift ist etwa auch für Akkordeons brauchbar, in andere Tonarten müsste sie transponiert werden. Die Griffschrift gilt natürlich für jede Stimmung der Harmonika. Die Griffschrift für die mittlere Reihe gilt genau so für alle mittleren Reihen von 4- oder 5-reihigen Harmonikas.

Da die Vierreiher unterschiedliche Moll-Möglichkeiten auf den mittleren Reihen bietet, bin ich zusätzlich bei Moll, sowohl 2. Stufe als auch 6. Stufe) von einer vierreihigen A-D-G-C-Harmonika ausgegangen. Und zwar verwende ich Moll auf Aufzug, die traditionelle Stimmung aus der Steiermark. Falls sie keine Molltasten auf Ihrer Harmonika haben, können Sie das nicht benutzen. Falls bei Ihnen Moll auf Zudruck eingebaut ist, gilt die Griffschrift nicht. Ich habe dies in jeweils nur drei Lagen eingefügt, da ich finde, die hohen Lagen eignen sich nicht so gut zum Begleiten.

Die einzelnen Reihen auf der Steirischen sind unterschiedlich zu spielen, ich habe daher drei unterschiedliche Blätter angehängt. Die Griffschrift ist für Moll auf Zug. Falls bei Ihnen Moll auf Zudruck eingebaut ist, gilt die Griffschrift nicht.

Harmonika-Begleitung innere Reihe (Dur-Noten in G-Dur, Moll für die innere Reihe, angenommen C-Dur)

Harmonika-Begleitung mittlere Reihen (Dur-Noten in D-Dur, Moll sowohl für die 3. Reihe in G-Dur und für die 2. Reihe in D-Dur)

Harmonika-Begleitung äußere Reihe (Dur-Noten in A-Dur und Moll für die erste Reihe in A-Dur)

Akkordeon-Begleitung (andere Tonarten) in Dur

Der Notenschrift-Teil ist nicht nur für Akkordeon oder steirische Harmonika sondern auch für andere Instrumente, etwa für Geige oder Bratsche als Rhythmus-Hinweis geeignet. Auf diesen Instrumenten ist allerdings nur zweistimmiges Spiel möglich. Hinweise dazu auf der Seite "Nachschlaggriffe".

Etliche dieser Harmonika-Griffe gibt es auch als Videos im Internet. Auf den Seiten von Ferdinand Baumgartner sehen Sie unter "Handgriffe Schub-Zug" sämtliche möglichen Griffe in einem Video.

Und wenn Sie etwas von der Begleitung auch auf der Steirischen verstehen wollen, empfehle ich dringend, die Seite Volksmusikbass.de durchzuarbeiten. Das ist ein wirklich gutes Lehrwerk für viele Bassinstrumente, nicht nur für die Bassgeige. Auch Musiker mit anderen Instrumenten, auch die Harmonika- oder Akkordeonspieler, können da einiges profitieren.

Quetschnzirkel

Ich habe in den unten angefügten Seiten die auf der Steirischen Harmonika und dem Akkordeon hauptsächlich zum Begleiten benötigten Akkorde in drei bis vier Lagen beschrieben, in Dur (I, V, IV) und in Moll (II, VI). Es gibt aber noch viel mehr Akkordmöglichkeiten, die manchmal auch benötigt werden, und sei es nur, weil sie in der Literatur angegeben sind.

Mit dem Tool Quetschnzirkel können Sie alle auf der Steirischen möglichen Akkorde als Griffbild finden, können damit nicht nur Volksmusik, sondern auch etliche andere Musikrichtungen begleiten, soweit dies auf der Steirischen überhaupt möglich ist. Mit dem Online-Tool ist es auch unterwegs leicht möglich, sich die bei einem Stück benötigten Akkorde schnell herauszusuchen. Noch mehr kann der eigentliche Quetschnzirkel, einstellbar für alle 12 Tonarten, bringt er folgende Akkorde: Dur-Dreiklang, Moll-Dreiklang, Dominant-Septakkord, verminderter Dreiklang, übermäßiger Dreiklang, Major-Septakkord, Moll-Septakkord, vollverminderter Septakkord, halbverminderter Septakkord, Sus4-Dreiklang, Sus4-Septakkord. Er gibt auch Griffschrift an für den, der dies benötigt, und angeblich (ich habe es nicht gezählt) mehr als 200 Griffe für 132 Akkorde. Das Tool ist auch zum Transponieren von Begleitakkorden in andere Tonarten geeignet. Allerdings dürfte pro Tonart nur eine Lage vorgegeben sein, wollen Sie das variieren, in tieferer oder höherer Lage begleiten, das finden Sie auf meinen unten angefügten Seiten, allerdings nur für die wichtigsten Akkorde.

Harmonika - Begleitung innen (G - Dur) ] Harmonika - Begleitung Mitte (D-Dur) ] Harmonika - Begleitung Aussen (A-Dur) ] Akkordeonbegleitung ]

Nach oben ] Fragen zur Steirischen Harmonika ] Harmonika lernen ] Spieltechnik ] Harmonikaspiel nach Noten ] Harmonikaspiel nach Griffschrift ] Fingersatz ] Transponieren ] Üben ] Auswendig spielen ] Harmonika-Bass und Wechselbass ] [ Steirische / Akkordeon Begleitung ]

Lehrgang Nach oben Volksmusik Impressum Inhaltsverzeichnis Neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.volksmusikschule.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, www.volkstanz-klosterneuburg.at sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links). 

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits